Bei sehr schönem Herbstwetter führten die Hubertusschützen Stürzelberg am 14.09.2019 auf dem Schießstand an der Oberstraße ihr diesjähriges Königsschießen durch.

Die Schießwettbewerbe starteten mit dem Heinz-Richrath-Gedächtnispokal, hier setzte sich der Kamerad David Abe aus dem Zug „Stolz op Jöck“ mit dem 30. Schuss gegen seine Mitbewerber durch.

Bei dem Schießen König-der-Hubertuskönige, sicherte sich Herrmann-Josef Meuther (Kompaniekönig 1995/96) aus dem Zug „Selde Blömcher“ mit dem 94. Schuss den begehrten Titel.

Bevor der neue König ermittelt werden konnte, mussten die Pfänder vom Rumpf getrennt werden. Die erfolgreichen Pfänderschützen des Königsvogel waren: Jürgen Schneegans (Kopf), Timo Fuhrmann (linker Flügel), Patrick Bald (rechter Flügel) und Lasse Schultz (Schweif).

Es folgte das Highlight des Tages; 19 Königsbewerber meldeten sich für den Schießwettbewerb um die Kompaniekönigswürde an. Nach einem langen und nervenaufreibendem Wettkampf, wurde der Königsvogel mit dem 167. Schuss von dem Schützen Michael Fuhrmann aus dem Zug „Rhing Boschte“ von der Stange geholt.

Michael Fuhrmann war schon bereits im Jahr 2002/03 König der Hubertuskompanie und ist Adjutant des Hubertusmajors. Am Schießstand strahlte er mit seiner Frau Birgit Fuhrmann um die Wette, war diese doch zur Herbstkönigin gekürt wurden.

Der Vorstand der Hubertuskompanie freute sich über den gut besuchten Schießstand und die friedliche Stimmung unter den Gästen aus nah und fern.

Ein besonderer Dank gilt den Zügen „Steinadler“ und „Jode Jonge“ die sich in diesem Jahr um die Bewirtung, sowie den Auf- und Abbau gekümmert haben.

Die Bildstrecke zur Veranstaltung: